Paradies der Blicke

Prämiert mit
* Iconic Award 2013 in der Kategorie Event/Exhibition
* DDC in Silber
in der Kategorie Raum/Architektur
* CCA Goldene Venus in der Kategorie Ambient Design
* Joseph Binder Award in Silber in der Kategorie Informationsdesign & Szenografie

 

 

Als Generalunternehmer gestaltete Nofrontiere in Zusammenarbeit mit Arch DI Wolfgang Windbüchler am Schneeberg ein konsistentes Gesamtkonzept zur Bedeutung des Schneebergs im Kontext von Geschichte, Kultur, Geologie und Natur.

Wir betreuten den Kunden von der Gestaltung der visuellen Grammatik, über die Planung und Umsetzung aller architektonischen Elemente bis hin zu sämtlichen Abnahmen (TÜV).

 

Zentrales Element des ca. einstündigen Rundweges ist der multimedial bespielte Ausstellungsraum Kaleidoskop, ein audiovisuelles Erlebnis in fünf Akten.

Darüber hinaus besteht der Themenweg aus einzelnen Freiluftstationen sowie Ruhe- und Aussichtspunkten. Ein Leitsystem führt den Besucher auf sicheren Pfaden und verbindet die einzelnen Stationen zu einem homogenen Gesamterlebnis.

Die grafische Gestaltung und das Design der einzelnen Elemente reflektieren in Formen und Farben die subtile Schönheit der schroffen und kargen Bergwelt und bieten auf diese Weise den klaren Kontrapunkt zum atemberaubenden Panorama. Analog zum Kaleidoskop sind auch die übrigen Objekte klare und reduzierte Körper und Flächen, die sich auch im Corporate Design verkörpern.

Neben grafischer und architektonischer Gestaltung, zeichnet sich Nofrontiere für sämtliche am Rundweg gebotenen Inhalte verantwortlich.

Recherche und Vorbereitung der Audioguidetexte zählen ebenso dazu, wie die dramaturgische und inhaltliche Gestaltung der Bespielung des Kaleidoskops mit Sounddesign, Animationen und Flugaufnahmen.

Alle Fotos (c) Paul Kolp.