Nofrontiere

Mobilitätszentrum, ÖAMTC

Connecting the dots. Design als Kommunikator von Identitätsprozessen. Wir begleiten die strategische Transformation und Neupositionierung des ÖAMTC vom Automobilclub zum innovativen Vordenker für Mobilitätsthemen. Dokumentation der Entwicklung und Visualisierungsstudien der Konzeptidee.

Project Info

In der neuen Unternehmenszentrale des ÖAMTC in Wien Erdberg unterstützen wir die kooperativen Arbeits-, Vermittlungs- und Serviceprozesse vor Ort und konzipieren und realisieren ein identitätsstiftendes und markenbildendes Hintergrundrauschen, das ein funktionales Orientierungssystem, kommunikative Begegnungszonen, interaktive Info- und Ausstellungsbereiche und eine auf der visuellen Analyse von Echtzeitdaten aufbauende monumentale Installation umfasst.

Der Konzeptansatz beruht auf der einfachen Definition von Mobilität als Beziehung zwischen 2 oder mehreren Punkten und findet sich in der visuellen Grammatik wieder: Punkteraster der Architektur, Rasterpunkte der Bildwelten, Bewegung und Animationsprinzipien, die Data Spine als Mittelpunkt und Rotationsachse des Gebäudes und schliesslich die Millionen an digitalen Datenpunkten, die aus dem gesamten Einflussgebiet des ÖAMTC in der der auf Pointcloud-Technologie aufgebauten Installation gebündelt werden.